Zweite Wortheimat

Zweitheimat für Wörter

Es begann mit „s’attendrir“. Zu deutsch „sich erzärtlichen“? Ein Begriff viel zu schön und zu warm, um ihn aus der deutschen Sprach fern zu halten.

Was passiert, wenn Wörter, die bislang nur in einem Land zu Hause waren, Grenzen überschreiten? Sich doppelte bis x-fache Staatsbürgerschaften zulegen?

Was passiert mit Deutschen, die beginnen, sich verbal zu erzärtlichen? Dringen Worte nicht nur in das Denken, sondern auch in die Seele ein und verändern beides?

Hier kann jedes Wort ohne Antrag auf Staatsbürgerschaft sofort eingebürgert werden. Sei es im Original oder in einer Übersetzung.

Wir freuen uns auf zahlreiche Zuwanderungen! Und auf Erfahrungsberichte darüber, was eingewanderte Wörter bewirken. Denn die Grenzen unserer Sprache sind die Grenzen unserer Welt.

Französische Wörter, für die es bislang keine deutsche Übersetzung gibt:

???

Französische Wörter, für die eine deutsche Übersetzung gefunden wurde:

s’attendrir – sich erzärtlichen ???

Deutsche Wörter, für die es bislang keine französische Übersetzung gibt:

Heimat — ??

Heimweh — ??

gütig — ??

Deutsche Wörter, für die eine französische Übersetzung gefunden wurde:

???

Eine Antwort zu Zweite Wortheimat

  1. lutzp sagt:

    Je crois que l´on peut traduire Heimweh par „le mal du pays“
    et Heimat par patrie

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: